Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Selbstfürsorge im beruflichen Alltag

Pädagogische Fachkräfte im Kindergarten stehen in ihrem beruflichen Alltag immer wieder Herausforderungen gegenüber, welche eigene Belastungen hervorrufen können. Wie mit der großen Verantwortung umgehen? Wie mit der eigenen emotionalen Belastung? Selbstfürsorge ist ein wichtiger Baustein, um die eigene Gesundheit zu erhalten, weiterhin Freude am Beruf zu haben und den Kindern gleichzeitig ein gutes Rollenmodell zu sein. Durch ausreichende Selbstfürsorge kann arbeitsbedingten Belastungsfaktoren vorgebeugt und das subjektive Stresserleben reduziert werden.

Frau hält Hand vor dem Herz
© iStock/Yurii Yarema

Wie kann ich Selbstfürsorge in meinen beruflichen Alltag integrieren?

Auch im Berufsleben ist das Thema Selbstfürsorge sehr wichtig, um die eigene Energie gut einzuteilen und auch einen guten Umgang mit emotional belastenden Themen für sich zu finden. Professor Fegert, Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie des Universitätsklinikum Ulm, hat verschiedene Strategien herausgearbeitet, wie man im persönlichen und beruflichen Alltag gesunde Selbstfürsorge betreiben kann. Hilfreiche Punkte für pädagogische Fachkräfte sind:

Rollenklarheit

Es ist wichtig, seine eigene berufliche Rolle mit den dazugehörigen Aufgaben zu kennen. Ebenfalls sollten eigene Grenzen wahrgenommen werden und überlegt werden, welche weiterführenden Maßnahmen notwendig sind und an wen ggf. weitervermittelt werden könnte.  

Engagement und Helferphantasien reflektieren

Im Sinne der Selbstfürsorge sollte stets professionelle Distanz gewahrt und Überengagement und Selbstausbeutung erkannt werden. Dabei ist es wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse zu achten und sie zu erfüllen und die Privatsphäre zu schützen.

Kollegialer Austausch und professionelle Unterstützung suchen

Kollegialer Austausch, Unterstützung in Fachgruppen sowie Supervision und Beratung sind wichtige Elemente in der Arbeit mit Kindern und können eine Entlastung bei emotional belastenden Themen bewirken.

Reflexion von Teamdynamiken

Belastende Situationen im beruflichen Alltag können vor allem auch schwierige Teamdynamiken auslösen. In diesem Fall ist es sehr empfehlenswert auf eine externe Supervision für Teams zurückzugreifen.

Transparente Information und Partizipation

Kinder und deren Eltern sollten in die Abläufe im Alltag und bei Entscheidungsfindungen einbezogen werden. Austausch und die gemeinsame Entscheidungsfindung können auch im Sinne der Selbstfürsorge entlastend sein. Dabei sollte ebenfalls stets die eigene Rolle mit ihren Grenzen beachtet und die Verantwortung mit anderen, notwendigen Beteiligten geteilt werden.

Pro und Contra abwägen

Innere Konflikte, die im beruflichen Kontext entstehen, können durch Pro-Contra-Listen abgewogen werden. Das Aufschreiben der Vor- und Nachteile kann hilfreich sein, um eine emotionale Distanzierung zum belastenden Thema zu schaffen und um zu verdeutlichen, dass eine nebenwirkungsfreie, optimale Lösung meist nicht möglich ist.

Geduld

Immer wieder kann es im beruflichen Alltag zu Situationen kommen, in denen man „feststeckt“ und sich keine oder nur wenig Entwicklung zeigt. Dann ist Geduld eine wertvolle Fähigkeit. Häufig wird unterschätzt, wie wichtig es ist, für Kinder da zu sein und der Entwicklung Zeit zu geben.

Eigene Belastung im Blick behalten

In Helferberufen hat man meist die Belastung des Klientels vor Augen. Es sollte jedoch auch immer die eigene Belastung im Blick behalten und beobachtet werden, ob z.B. Schlafprobleme, vermehrter Alkoholkonsum, sozialer Rückzug oder sonstige Verhaltensänderungen vorliegen und man sich dann wieder vermehrt auch um sich selbst kümmern sollte. Dann können neben positiven Aktivitäten auch Beratungsangebote hilfreich sein.

Selbstfürsorge heißt nicht egoistisch zu sein

Im Alltag kann nur dann Energie für Mitmenschen aufgebracht werden, wenn es einem selbst gut geht. Durch die eigene Selbstfürsorge profitieren somit auch die Kinder im Kindergarten.

Infobox

Es ist sehr wichtig im Alltag die eigene Belastung einzuschätzen und zu reflektieren, inwieweit die Umsetzung von Selbstfürsorge in der Berufspraxis gelingt. Dabei können folgende Materialien hilfreich sein:

Fragebogen: „Einschätzung zur eigenen Selbstfürsorge und Reflexion in der beruflichen Praxis“

Arbeitsmaterial: „Selbstreflexion Selbstfürsorgestrategien“

Die Strategien zur Selbstfürsorge wurden von Professor Fegert im Rahmen eines E-Learning Kurses zum Thema Kinderschutz erstellt.

 

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben