Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Rezept-Serie: Karotten-Halwa mit Nüssen

Karotten-Halwa ist süß und gesund zugleich, sagt der aus Afghanistan stammende Foodblogger Imraan Safi. Er verrät sein Rezept und warum sich die Süßspeise gut für den Ramadan eignet.

Angerichtetes Karotten-Halwa auf einem ornamentalen Teller
© Zusammenkochen
Nicht nur lecker, sondern auch gesund: Karotten-Halwa

Der Rezepthüter

Imraan Safi stammt aus Afghanistan und lebt seit einigen Jahren in Deutschland. "Kochen war schon immer meine Leidenschaft", sagt er. "In Deutschland angekommen, wollte ich endlich wieder einmal Qabuli, also Reis mit Lammfleisch und Rosinen, zubereiten, oder andere Köstlichkeiten, die ich zu Hause gegessen habe, als ich noch mit meiner Familie zusammenlebte."

Die dazugehörigen Rezepte sammelte Imraan zunächst nur für sich. Auf seinem Blog "Zusammenkochen - Eine afghanisch-deutsche Küchenbegegnung" kombinierte er sie dann mit deutschen Gerichten, die ihn überraschend an die afghanische Küche erinnerten. Beim Bloggen achtet Imraan darauf, dass sich alle Gerichte gut mit Zutaten aus deutschen Supermärkten kochen lassen.

Imraan Safi ist ein junger Mann mit kurzen Haaren im rostroten T-Shirt
© Zusammenkochen
Imraan Safi stammt aus Afghanistan

Zum Karotten-Halwa schreibt Imraan Safi auf "Zusammenkochen": "Karotten-Halwa ist eine leckere Süßspeise. In den Karotten stecken aber auch jede Menge Ballaststoffe und Vitamin A, das auch beim Kochen erhalten bleibt. Halwa eignet sich sehr gut als Frühstück im Ramadan (Sahri), weil man es gut vorbereiten kann. Ich esse es aber auch außerhalb Ramadan gerne am Morgen. Meine Freunde lieben es zum Dessert nach dem Abendessen – ich koche dann ein bisschen mehr davon, und ein leckeres Frühstück ist schon gemacht."

Zutaten

  • 1 kg Karotten, gerieben
  • 1 Liter Milch
  • 1 Tasse Zucker
  • 250 g Rosinen
  • 100 g Walnüsse, gehackt
  • Kardamom
  • Walnüsse, gehackt

Zubereitung

  • Milch in einem großen Topf auf dem Herd zum Kochen bringen.
  • Karotten hinzufügen und rühren.
  • Warten und ab und zu rühren, bis die Milch verkocht ist, danach Zucker hinzufügen und unterrühren.
  • Zuletzt Rosinen und Walnüsse hinzufügen und unterrühren.
  • Die Halwa abkühlen lassen dann auf einen großen flachen Teller geben und darauf ein wenig Walnüsse und Kardamom streuen.

Am besten mit Tee servieren.

Weitere leckere Rezepte von Imraan gibt es auf Zusammenkochen.com.

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben
Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube