Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Übersicht: Das erwartet Sie im Themenbereich "Sprachförderung"

Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Damit Sprachbarrieren möglichst schnell überwunden werden, haben wir in dieser Rubrik praxisnahe Hinweise und Beispiele zusammengetragen, die Ihnen die Arbeit in einer mehrsprachigen Umgebung erleichtern.

Kinder sprechen miteinander über Schnurtelefon.
© Christoph Wehrer/ Stiftung Haus der kleinen Forscher
Sprechen und Verstehen gehören zusammen

Wie alltagsintegrierte Sprachförderung auch bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern gelingen kann, erklären drei Expertinnen: Ann-Katrin Bockmann räumt mit Mythen zur Sprachentwicklung bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern auf, Frauke Hildebrandt gibt praktische Tipps für die Sprachförderung geflüchteter Kinder und Ute Ritterfeld hat einen Ratgeber mit "Goldenen Regeln" für Kita und Grundschule erstellt.

Wichtig ist selbst viel mit den Kindern zu sprechen. Wie sich dafür Anlässe finden lassen und wie man als pädagogische Fach- oder Lehrkraft Sprachvorbild ist, erklären in Interviews die Logopädin Veronika Meiwald, die Sprachwissenschaftlerin Galina Putjata und die Sprachförder-Expertin Sandra Niebuhr-Siebert.

Ein möglicher Sprechanlass kann das gemeinsame Entdecken und Forschen sein. Warum das funktioniert, erklärt die Autorin einer Studie, die Sprachförderung und forschendes Lernen gemeinsam untersucht hat. Und eine Kitaleitung berichtet aus der Praxis.

Vorlesen, erzählen, zuhören und Sprachförderung gehören zusammen. Wir haben Tipps von der Stiftung Lesen für’s Vorlesen gesammelt und stellen das Projekt "Lilo Lausch" vor, das für gutes Zuhören sensibilisiert. Ein Verhalten, das bei geflüchteten Kindern verstärkt auftritt, ist selektiver Mutismus – also wenn Kinder in bestimmten Situationen beständig nicht sprechen. Expertin Katja Subellok erklärt im zweiteiligen Interview mehr dazu (Teil 1, Teil 2).

Passende Artikel aus anderen Bereichen

Nicht nur Kinder können eine neue Sprache lernen. Wir haben ein paar wichtige arabische Sätze für die Kita gesammelt. Wie man mit dem Thema Mehrsprachigkeit kreativ umgehen kann, zeigt unter anderem das zweisprachige Bilderbuchkino und das Projekt "So lebe ich, so leben meine Freunde".

Auch im Grundschulunterricht kann Mehrsprachigkeit gut integriert werden. Hervorragend eignen sich auch theaterpädagogische Projekte.

Materialien zum (mehrsprachigen) Vorlesen und Zuhören finden sich unter anderem in unseren Sammlungen von Vorlesebüchern und Hörspielen, die sich gut für die Arbeit mit heterogenen Gruppen eignen.

Von einfacher Sprache profitieren alle. Ein Plakat fasst zehn Regeln für bessere Aushänge und Elternbriefe zusammen.

In unseren Linksammlungen finden Sie unter anderem Hilfen für den Dialog mit geflüchteten Menschen und eine große Menge übersetzte Materialien zu verschiedenen Themengebieten.

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube