Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Kultur & Religion

Eine besondere Herausforderung der interkulturellen Kommunikation liegt darin, Missverständnissen vorzubeugen. So sind viele kulturelle Gewohnheiten und Bräuche oft unbekannt. In dieser Rubrik finden Sie neben verschiedenen Interviews zahlreiche Informationen zu Bräuchen und Riten.

Gefaltete Hände im Bildvordergrund, dahinte betende Menschen in einer Moschee
© iStock/mustafagull

Tipps: Mit dem Islam durch das Jahr

Die islamische Zeitrechnung unterscheidet sich vom gregorianischen Kalender. Religiöse Ereignisse wie Feiertage oder der Fastenmonat Ramadan verschieben sich jedes Jahr. Diese Merkmale haben einige Auswirkungen auf den Alltag von Menschen muslimischen Glaubens.

Mehr erfahren

Ein aufgeschlagener Koran auf einer bunten Decke
© pixabay

Tipps: Islam: Verbreitung, Symbole, Bezeichnungen

In Deutschland lebten 2016 zwischen 4,4 und 4,7 Millionen Muslime. Noch immer ist ihre Wahrnehmung durch Nichtmuslime von Vorurteilen und Irrtümern geprägt. Wir haben einige wichtige Informationen zum Islam zusammengestellt, die im Alltag nützlich sein können.

Zu den Informationen

Interview: Religiöse Vielfalt in Kita und Grundschule

Multikulturalität und Multireligiosität können in Kita, Hort und Grundschule Herausforderungen für pädagogische Fach- und Lehrkräfte sein. Im Interview gibt Theologin Anke Edelbrock Tipps, wie religiöse Vielfalt besser im Kita- und Schulalltag thematisiert werden kann.

Das Interview in Videos

Eine Lehrerin beugt sich über ein Pult, an dem ein Kind sitzt.
© Björn Kietzmann

Bericht: Fotoausstellung soll das Thema Flucht für Kinder erfahrbar machen

"Kleine Füße, weiter Weg" heißt die Ausstellung von Markus Heine und Björn Kietzmann. Die beiden Fotojournalisten wollen Kindern damit das Thema Flucht näherbringen. Im Januar und Februar 2018 sind die Bilder in Berlin zu sehen.

Mehr erfahren

Rückenansicht von Kindern, die nebeneinander sitzen und sich dabei umarmen.
© thinkstock/rawpixel

Tipps: Interkulturelle Kompetenz

Brauchen pädagogische Fach- und Lehrkräfte interkulturelle Kompetenz? Reicht es nicht, allen Menschen mit einer wertschätzenden Haltung gegenüber zu treten? Wir haben drei Hörbeiträge zum Thema "Interkulturelle Kompetenz" zusammengestellt, in denen die Kommunikationsexpertin Ulrike Wolf verschiedene Aspekte beleuchtet.

Die Beiträge im Überblick

Gemaltes Bild einer Weltkugel, auf der sich Strichmännchen die Hände reichen.
© istock/professor25

Interview: Wie gelingt interkulturelle Kommunikation?

Kommunikation ist wichtig – nicht nur in Kita, Hort und Grundschule, sondern überall. Aber wie gelingt Kommunikation trotz Sprachbarriere, zum Beispiel bei der Elternarbeit? Kommunikationstrainer Erik Dancs und Erwachsenenbildnerin Anne Gurzeler stellen wichtige Maßnahmen zur Verständnissicherung vor.

Zum Interview

Seminargruppe mit dem Kinderliedermacher Fredrik Vahle tanzt.
© Stiftung Haus der kleinen Forscher

Interview: Warum die Verbindung von Sprache, Bewegung und Musik so wichtig ist

Der Kinderliedermacher Fredrik Vahle erklärt im Interview, warum die Verknüpfung von Sprache, Musik und Bewegung wichtig ist, wenn Kinder Sprache lernen sollen und wir sie erreichen möchten.

Zum Gespräch mit Fredrik Vahle

Verschiedene Hände tun sich Fladen und Creme auf die Teller

Tipps: Gemeinsam Essen in der Kita – Halal und Ernährung

Das gemeinsame Essen in der Kita kann sich durchaus herausfordernd gestalten: Fast alle Kinder haben spezielle Essensvorlieben, einige Kinder Allergien und Unverträglichkeiten, und manche Kinder folgen religiösen Speisegeboten. Wir stellen muslimische Speisegebote, deren Hintergründe und ihre Bedeutung für die Praxis vor.

Mehr zum Thema Halal

Mädchen basteln Puppen aus Gips

Tipps: Interkulturalität fördern – Eine gelungene Kinderfreizeit

Die Erzieherin Thania Hafez hat eine Feriengruppe mit 22 Kindern aus Syrien, Eritrea, dem Iran und Afghanistan in den Odenwald begleitet. Die Auszeit in der verschneiten Winterlandschaft war für die Kinder neu und sehr bereichernd. Auch Thania Hafez selbst hat eine Menge dazu gelernt. Was, das verrät sie hier.

Zu den Praxistipps

Ein kleiner Junge mit Gummistiefeln lacht freundlich

Kunstprojekt: Flüchtlingskinder im Porträt: Das Foto-Projekt "Neue Welt"

Geflüchtete Kinder mussten ihre "alte Welt" verlassen, um sich in einer "neuen Welt" zurecht zu finden. Wie sie sich dabei fühlen, lässt sich nur erahnen. Fotografin Edith Held hat sich ihnen und ihren Gefühlen genähert, indem sie Flüchtlingskinder porträtiert und ihre Geschichten aufgenommen hat.

Mehr zum Foto-Projekt

Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube