Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

TV-Koffer und Handout

Kinderfilme aus aller Welt

Die Stiftung Prix Jeunesse setzt sich für interkulturelle Medienbildung ein. Dafür hat sie einen TV-Koffer für mit pädagogischem Begleitmaterial für die Arbeit mit Flüchtlingskindern zusammengestellt. Im "Storytelling Club" fördert die Stiftung zudem Resilienz und Kreativität.

Kinder sitzen zusammen an niedrigen Tischen und malen
© PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL
Kinder entdecken den Koffer "Kinder der Welt"

Alle zwei Jahre trifft sich die Welt des Kinderfernsehens in München beim Prix Jeunesse International, dem ältesten und weltweit größten Kinderfernsehwettbewerb. Ausrichter ist die Stiftung Prix Jeunesse, die den Auftrag hat, weltweit Qualität im Fernsehen für Kinder und junge Leute zu fördern und das Verständnis zwischen den Völkern zu vertiefen.

Ein Best-of des Festivals im TV-Koffer

Auch Fortbildungsarbeit und Vermittlung von Medienkompetenz sind Aufgaben der Stiftung, sowohl für Fernsehprogrammmacher weltweit, wie auch für Kinder und Jugendliche. Dazu stellt die Stiftung TV-Koffer mit herausragenden Programmen aus dem Festival auf DVD zusammen, ergänzt durch pädagogisches Begleitmaterial.

Interkulturelles Lernen mit dem TV-Koffer "Kinder der Welt"

Als im Jahr 2015 viele geflüchtete Menschen nach Deutschland kamen, entwickelte die Stiftung den Koffer "Kinder der Welt – Ein TV-Koffer für Kinder mit Fluchthintergrund". Er enthält Filme aus unterschiedlichen Ländern, die sich besonders für die Arbeit mit Kindern mit Flucht- und Migrationshintergrund im Alter zwischen 5 und 14 Jahren eignen. Zusätzlich zu den Filmen finden sich im Koffer Vorschläge für begleitende Aktivitäten.

Gemeinsame Aktivitäten vertiefen die Film-Erfahrung

Aktivitäten wie das Begrüßen in vielen Sprachen oder das Malen der eindrucksvollsten Filmszenen sollen die Film-Erfahrung vertiefen und interkulturelles wie auch medienpädagogisches Lernen fördern. Die Filme sollen Kinder für die Vielfalt der Kulturen dieser Welt begeistern und Einblicke in Kinderrealitäten weltweit geben. Organisationen oder Initiativen, die mit Kindern mit Fluchthintergrund arbeiten, können sich diesen und andere Koffer kostenfrei für die Dauer von sechs Wochen ausleihen.

Ein Buch aus Erfolgsgeschichten

Eine Kinderzeichnung, die ein Selbstporträt zeigt
© PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL
Ein Beispiel aus dem Storytelling Club

Ein weiteres Projekt der Stiftung, das sich an ein junges Publikum richtet, ist der Storytelling Club, der zur Förderung von Resilienz und Kreativität von Kindern in schwierigen Lebenssituationen beitragen soll. In wöchentlichen Storytelling Clubs malen, schreiben und erzählen Kinder ihre Erfolgserlebnisse. So entsteht ein Buch mit den Geschichten und Bildern der Kinder, das anderen Kindern in ähnlichen Situationen helfen soll. Pädagoginnen und Pädagogen, die einen Storytelling Club durchführen möchten, bekommen ein Handout an die Hand, das sie durch die Module führt und Vordrucke für das Buch enthält. Der Storytelling Club ist eine Kooperationsprojekt der Stiftung Prix Jeunesse, UNICEF und dem Internationalen Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) beim Bayerischen Rundfunk.

Genauere Informationen zum Storytelling Club sowie das Handbuch für pädagogische Fach- und Lehrkräfte gibt es auf www.storytellingclub.org.

Die Stiftung Prix Jeunesse

Die Stiftung Prix Jeunesse wurde mit dem Ziel errichtet, weltweit Qualität im Fernsehen für Kinder und junge Leute zu fördern, das Verständnis zwischen den Völkern zu vertiefen und den Programmaustausch zu beleben. Gegründet wurde die Stiftung 1964 vom Freistaat Bayern, der Stadt München und dem Bayerischen Rundfunk. 1971 kam das ZDF dazu und 1992 die Bayerische Landeszentrale für neue Medien.

Das nächste Prix Jeunesse Festival wird vom 25. bis 30. Mai 2018 in München stattfinden.

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben
Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube