Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Elterninformationen in mehreren Sprachen

Wie Eltern ihr Kind beim Forschen begleiten können

Wie funktioniert Forschen im Alltag? Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" stellt Elterninformationen mit Ideen und Tipps zum gemeinsamen Welt-Entdecken zur Verfügung – auf Deutsch, Englisch, Türkisch, Arabisch, Russisch und Vietnamesisch.

Kinder spielen im Sand
Forschen können Kinder überall. Eltern können ihre Kinder dabei gut begleiten. Wie das funktionieren kann, steht in den Eltern-Flyern vom "Haus der kleinen Foscher"

Kinder sind Forscher und Entdecker – von Geburt an. Sie wollen ihre Welt erkunden und erfahren. Eltern können den Forschergeist unterstützen und auch gemeinsam auf Entdeckungstour gehen – im Sandkasten auf dem Spielplatz, im Wald, im Park, in der Küche, im Bad . . . die Welt ist ein Labor.

Der Flyer bietet Eltern Anregungen, Impulse und Ideen, durch die sie ihr Kind zum Nachdenken und Weiterforschen anregen. So erweitern Kinder zum Beispiel ihr technisches Verständnis beim Tunnelbau im Sandkasten: Wann stürzen die Seitenwände ein? Warum? Muss der Sand trockener sein? Nasser? Und wie kann ich ihn stabiler machen?

Den Herausforderungen einer komplexen Welt begegnen können

"Indem Kinder Phänomene genau beobachten, untersuchen, vergleichen und überlegen, wie sie etwas herausfinden können, stärken sie ihre Fähigkeit, Probleme zu lösen", sagt Michael Fritz, Vorstand der Stiftung "Haus der kleinen Forscher": "Das ist eine wichtige Kompetenz, um den Herausforderungen einer komplexen Welt begegnen zu können."

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben
Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube