Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Materialien

Angefangen bei Dialoghilfen über Hörspiele bis hin zu Piktogrammen und Vorlesebüchern finden Sie hier eine umfangreiche Sammlung direkt anwendbarer und ausdruckbarer (Arbeits-)Materialien für den pädagogischen Alltag mit Flüchtlingskindern in Kita, Hort und Grundschule.

Eine Giraffe als Handpuppe
© iStockphoto.com/Sintez

Tipps: Mit Gewaltfreier Kommunikation Konflikte reduzieren

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist kein Garant für eine gelungene Kommunikation. Doch der Ansatz bietet in vier einfachen Schritten die Möglichkeit, auch interkulturelle Gespräche mit Kindern und Eltern zu vereinfachen und Missverständnissen vorzubeugen. Alles, was es braucht, ist die Identifikation mit einer Giraffe.

Zu den Tipps

Kinder sitzen zusammen an niedrigen Tischen und malen
© PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL

Tipp: Kinderfilme aus aller Welt

Die Stiftung Prix Jeunesse setzt sich für interkulturelle Medienbildung ein. Dafür hat sie einen TV-Koffer für mit pädagogischem Begleitmaterial für die Arbeit mit Flüchtlingskindern zusammengestellt. Im "Storytelling Club" fördert die Stiftung zudem Resillienz und Kreativität.

Zum Handout

Ein Mädchen untersucht gemeinsam mit einer Pädagogin die Rindenstruktur eines Baums
© Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Tipps: Mit Flüchtlingskindern die Natur entdecken

Spielerisch die Natur erkunden und nebenher das eigene Gefühl für Sprache schärfen  – das wollen die Materialsets der "Umweltdetektive grenzenlos" ermöglichen. Zu fünf verschiedenen Themen bieten sie Umweltpädagogik für Gruppen mit geflüchteten Kindern im Grundschulalter.

Zu den Materialien

Eine Rosine schwimmt in einem Glas voller Sprudelwasser, im Hintergrund eine Diskokugel
© Stiftung Haus der kleinen Forscher

Tipps: Mit Forscher-Ideen gemeinsam die Welt entdecken

Seit 2006 setzt sich die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" für frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ein – für alle Kinder, unabhängig ihrer Herkunft. Diese Forscher-Ideen aus dem "Haus der kleinen Forscher" eignen sich gut als Einstieg für forschendes Lernen mit geflüchteten Kindern. 

Die Forscher-Ideen im Überblick

Kinder bauen im Sandkasten eine Sandburg
© Stiftung Haus der kleinen Forscher

Poster: Wie Eltern ihr Kind (in mehreren Sprachen) beim Forschen begleiten können

Wie funktioniert Forschen im Alltag? Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" stellt dazu ein Poster mit Ideen und Tipps für Eltern in verschiedenen Sprachen zur Verfügung – auf Arabisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Türkisch sowie ein Poster mit mehreren Sprachen.

Zum kostenlosen Download

Die Broschüre "Wege zur Willkommenskita" liegt auf einem Tisch.
© Stiftung Haus der kleinen Forscher

Broschüre: "Wege zur Willkommenskita"

Das Modellprogramm "WillkommensKITA"  der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (dkjs) hat Kitas in Sachsen, Sachsen-Anhalt und der Region Trier seit Herbst 2014 bei ihrer Integrationsarbeit unterstützt. Die Erkenntnisse wurden in der Broschüre "Wege zur WillkommensKITA" gebündelt.

Das steht drin

Der Flyer vor grünbraunem Hintergrund
© Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Flyer: Sprachentwicklung auch auf Persisch (Farsi) besser einschätzen

Für viele Eltern ist es nicht einfach einzuschätzen, wie gut das eigene Kind spricht. Umso schwieriger gestaltet sich dies, wenn ein Kind mehrsprachig aufwächst und die Eltern selbst nicht so gut deutsch sprechen. Unterstützung bietet jetzt die persische Version des kostenlosen Flyers "Wie spricht mein Kind?".

Flyer herunterladen

Erwachsene und Kinder forschen zusammen zum Thema Strom
© Stiftung Haus der kleinen Forscher

Weiterführende Links: Mehr als Hände und Füße – Hilfen für den Dialog mit Flüchtlingen

Bei der Verständigung mit geflüchteten Kindern und Eltern kann ein Wort aus der Herkunftssprache Großes bewirken: Es kann einem Kind einen vertrauten Klang in fremder Umgebung schenken, das Eis brechen oder wichtige Informationen vermitteln. Wir haben praktische Online-Angebote zum Ausdrucken gesammelt.

Tipps für die Verständigung

Tipps: Das Opferfest mit Kindern feiern

Das Opferfest ist eines der Feste, das von Muslimen weltweit gefeiert wird. Wir stellen das Fest in aller Kürze vor und haben Tipps, wie Sie die Tage gemeinsam mit Kindern vorbereiten und feiern können.

Die Tipps im Überblick

Kinder und Erwachsene entdecken gemeinsam einen Gemüsegarten
© Stiftung Haus der kleinen Forscher

Tipps: Neun Beispiele aus der Praxis von "Frühe Chancen"

Davon kann es nicht genug geben: Die Website "Frühe Chancen" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BFSFJ) hat in "Praxisblitzlichtern" neun Beispiele gesammelt, wie Integration in der Kita gelingen kann. In Freiburg, Heilbronn, Offenbach und Hamburg werden sie bereits erfolgreich umgesetzt.

Zu den Beispielen

Blog: Tausend und ein Spiel

Auf dem Blog "1000und1Spiel" sammeln der Berliner Sozialpädagoge Andreas Gerts und seine Kollegen Spiele aus aller Welt. Tausend sind es noch nicht, aber die Spielesammlung soll wachsen: Jeder, der ein schönes Spiel kennt, kann es hinzufügen.

Mehr über den Blog

Interview: "Klick Dich Clever" – Grundschüler multimedial zum Nachdenken anregen

Die Website "Klick Dich Clever" sensibilisiert Grundschulkinder für das Thema Flucht. Selbst produzierte Hörspiele, kindgerechte Videos und Spiele regen zum Nachdenken an. Andrea Buhtz, Kim Neubauer und Lisa Mahnke stellen ihr Projekt vor.

Zum Interview

Eine Erzieherin liest zusammen mit zwei Kindern in einem Buch
© Stiftung Haus der kleinen Forscher/Thomas Ernst

Weiterführende Links: Mit Bildern sprechen – Piktogramme als Verständigungshilfe

Wenn die Verständigung mit geflüchteten Kindern und Eltern schwer fällt, kann eine einfache Bildsprache Worte ersetzen. Oftmals sind Darstellungen vielseitig einsetzbar, so dass Missverständnisse vermieden und wichtige Informationen schneller vermittelt werden können. Wir haben verschiedene Angebote von Piktogrammen und Illustrationen zusammengestellt.

Zu den Piktogrammen und Illustrationen

Mehrere Kinder unterschiedlicher Nationen und eine Erwachsene sitzen vor einem Computer
© iStock / Stiftung Haus der kleinen Forscher

Weiterführende Links: Spannendes Lernen mit Hörspielen

Hörspiele machen Spaß und können Kindern helfen, ein Gefühl für eine neue Sprache zu bekommen. Wir haben einige kostenlose Hörspiele für Kinder zusammengetragen, die Sie sowohl mit geflüchteten und mehrsprachigen als auch mit heimischen, einsprachigen Kindern anhören können.

Die Hörspiele im Überblick

Mehrere Kinderbücher zum Thema Ernährung
© Librileo gemeinnützig

Tipp: Bücherboxen für Berlin und Brandenburg

Bücher kosten Geld. Doch für Familien in schwierigen Lebenslagen bietet das Lern- und Leseförderprogramm von "Librileo gemeinnützig" Unterstützung an. Wir stellen das Angebot für Berlin und Brandenburg vor und zeigen, wie Kinder die Bücherboxen kostenlos zugesandt bekommen.

Weitere Infos zu den Bücherboxen

Sammlung: Kinder- und Vorlesebücher für die Arbeit mit geflüchteten Kindern

Gemeinsam Bücher zu entdecken kann ein guter Einstieg in die Kommunikation mit geflüchteten Kindern sein. Zahlreiche Verlage und Initiativen haben Lese- und Vorleseangebote genau für diesen Zweck geschaffen oder kuratiert. Wir stellen eine Auswahl vor.

Zur Sammlung

Interview: Gute-Nacht-Geschichten für Flüchtlingskinder – "Ein Stern, der in dein Fenster schaut"

Gute-Nacht-Geschichten sind bei allen Kindern beliebt. Sie regen die Fantasie an und erleichtern das Einschlafen, helfen Sprachkompetenzen zu entwickeln und fördern die Konzentration. Doch welche Geschichten werden den Kindern in Syrien oder Afghanistan erzählt? Der Kinderbuchautor Thomas Mac Pfeifer hat Geschichten aus aller Welt gesammelt und im Buch "Ein Stern, der in dein Fenster schaut" aufgeschrieben.

Über das Buch und den Autor

Rezept-Serie: Ein Stück Heimat kochen

Ankommen in einem fremden Land fällt leichter, wenn einem etwas Vertrautes begegnet. Und Kennenlernen klappt am besten beim Essen! An dieser Stelle sammeln wir Rezepte aus den Herkunftsländern von Flüchtlingen, die Sie gemeinsam mit Kindern und Eltern kochen – vor allem aber essen – können. Guten Appetit!

Zu den Rezepten

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube