Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Ideen und Tipps zur Integration geflüchteter Kinder

Aus der Praxis für die Praxis

In Kitas, Horten und Grundschulen wird Integration bereits bundesweit gelebt. Grund genug, die wertvollen Erfahrungen und Tipps weiter zu geben, die pädagogische Fach- und Lehrkräfte jeden Tag sammeln. Wir veröffentlichen wir Ideen zur Integration geflüchteter Kinder. Aus der Praxis – für die Praxis.

Die Kinder schauen sich ihre eigenen Bilder von Dinosauriern an
© Ivan Rubio Suarez

Praxisbeispiel: Ein Memory vom Forscherfest

Anna Shapkina arbeitet in der Integrationskindertagesstätte Sonnenschein in Berlin. Das Kita-Team verfügt über eine 20-jährige Erfahrung bei der Integrationsarbeit. Im Praxisbeispiel stellt sie Ideen vom Forscherfest mit Anti-Bias-Bezug vor.

Zur Forscheridee

Kinder sitzen mit ihrer Erzieherin vor einer improvisierten Leinwand
© Stiftung Haus der kleinen Forscher

Praxisbeispiel: Bilderbuchkino in zwei Sprachen

Einmal die Woche lädt die Kita im Tam in Berlin-Kreuzberg zum Bilderbuchkino ein. Bilderbücher werden auf Deutsch und in einer anderen Sprache vorgelesen und dazu auf einer Leinwand betrachtet. Später erzählen dann die Kinder die Geschichte.

Hereinspaziert!

Praxisbeispiel: Fünf Tipps für erfolgreiche Elternarbeit

In der Kita Ittlingerstraße in München ist Elternarbeit kein Problemthema – trotz der vielen unterschiedlichen Hintergründe und Persönlichkeiten aller Beteiligten. Die Leiterin der Kindertagesstätte, Fotini Petsiou, gibt Tipps für eine erfolgreiche Elternarbeit.

Die Tipps ansehen

Praxisbeispiel: Gemeinsam kochen und immer wieder reden

Rachel Nangally organisiert die Kinderbetreuung in Unterkünften und weiß, dass ein Ankommen und vielleicht auch ein Umdenken nicht sofort stattfinden. "Reden ist wichtig. Immer wieder reden." Und wenn neue Familien kommen, führt sie oft dieselben Diksussionen. Das braucht Durchhaltevermögen.

Weitere Informationen

Praxisbeispiel: E.I.S.-Zeit

Drei Sprachförderkräfte arbeiten in der Kita St. Franziskus in Aalen. 80 Prozent der Kinder hier haben einen Migrationshintergrund. Auch die Eltern interessiert das Thema Sprache sehr. Daher gibt es regelmäßige E.I.S.-Zeiten.

Mehr erfahren

Praxisbeispiel: Aufnahme-Gespräche bei den Eltern zu Hause

Die katholische Kita St. Franziskus in Aalen liegt gleich neben dem Rötenberg in Aalen, wo viele Familien mit Migrationshintergrund leben. Der Bedarf an sozialem Austausch und Miteinander ist groß, daher hat die Kita ihr Angebot stets erweitert. Zum Beispiel finden viele Aufnahmegespräche bei den Familien statt.

Weiter lesen

Praxisbeispiel: Eine Nest-Schaukel, Familienbilder und mehrsprachige Mitarbeiter

Gleich neben der humanistischen Kita Rappelkiste wurde eine Notunterkunft gebaut. Einige Eltern waren alles andere als begeistert, als Flüchtlingskinder in die Kita gingen. Einige meldeten ihre Kinder ab. Aber Leiterin Astrid Grabner und ihr Team positionierten sich ganz klar: "Wir machen das!" Hier sind ihre Tipps aus der Praxis.

Zu den Praxistipps

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube