Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Museumspädagogische Angebote

Niedersachsen

Über 15 Museen in Niedersachsen bieten museumspädagogische Angebote an für Gruppen mit geflüchteten Kindern. Hier alle Programme in der Übersicht.

Ein Kind begutachtet ein Ausstellungsobjekt im Mathematikum Gießen
© Mathematikum/Rolf K. Wegst
Im Mathematikum Gießen

Unsere Übersicht ist alphabetisch nach Orten sortiert. Viel Spaß beim Stöbern!

Tuchmachermuseum Bramsche

Im Museum entdecken Kinder spielerisch, warum Wolle filzt und was man dazu braucht. Beim Nass-Filzen entstehen Mäuse, Bälle, Haarschmuck oder andere tolle Dinge, die natürlich mitgenommen werden dürfen.

Für Hort und Grundschule geeignet. 

Tuchmachermuseum Bramsche

Nationalpark-Haus Museum Fedderwardersiel

Alles Matsch oder Watt?: Gemeinsam gehen wir auf einer Entdeckungsreise ans Watt und erforschen das Leben im Schlickwatt und auf der Salzwiese. Wir lernen die "small five" des Wattenmeers kennen und erfahren Wissenswertes über das Watt und die Tiere und Pflanzen, die hier heimisch sind. Die Veranstaltung findet draußen auf unserem Salzwiesenpfad statt und ist Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitagvormittag möglich. Für alle Altersgruppen geeignet.

Hausführung durch das Nationalpark-Haus und Museum: In dieser Führung erfahren Sie spannende Dinge zur Natur und Kultur Butjadingens. Wir reisen in der Zeit zurück und erfahren Vieles über erste Siedlungen und Wurten bis hin zu unseren heutigen Küstendeichen. Wir beschäftigen uns mit spannenden Fragen zu Wattenmeer und Salzwiese und erfahren wie Ebbe und Flut entstehen.

Montags bis freitags möglich.

Für alle Altersgruppen geeignet.

Nationalpark-Haus Museum Fedderwardersiel

Museum Schloss Fürstenberg

Im "Weißen Klassenzimmer" können Kinder in die faszinierende Welt des Porzellans eintauchen und in den verschiedenen Workshops entweder Herstellungstechniken kennenlernen, sich mit den Dekortechniken vertraut machen oder die historisch gewachsene Tafelkultur vom 18. Jahrhundert bis heute entdecken.

Das Programm eignet sich aufgrund seines modularen Aufbaus für alle Regel- und Förderschulen, also auch für geflüchtete Kinder und Jugendliche.

Museum Schloss Fürstenberg

Museum für Energiegeschichte(n) Hannover

Bei einer Führung durch die Dauerausstellung wird anhand von Experimenten mit elektrischen Haushaltsgeräten wie Staubsauger, Waschmaschine, Bügeleisen und Kühlschrank vermittelt, wie Strom das Leben verändert hat. Die Führung wird individuell an das Sprachniveau der Kinder angepasst.

Für Kinder ab 6 Jahren.

Eintritt frei.

Museum für Energiegeschichte(n) Hannover

Dommuseum Hildesheim

Alle Angebote werden immer auf die jeweilige Gruppe abgestimmt und bei der Anmeldung besprochen, welche Besonderheiten oder Wünsche die Gruppe mitbringt.

Dommuseum Hildesheim

Weserrenaissance-Museum Schloss Brake Lemgo

Schatzsuche: Kindgerechter Rundgang mit Verkleiden und Schatzsuche. Für Kita, Hort und Grundschule.

Von Rittern und Burgen: Kindgerechter Rundgang mit Verkleiden, Ritterturnier und Tafelkultur des 16. Jahrhunderts. Für Grundschulkinder.

Weserrenaissance-Museum Schloss Brake Lemgo

Museum Lüneburg

Das Museum Lüneburg bietet MediaGuides mit drei Rundgängen an:

Natur – Mensch – Kultur: Anhand von kleinen Filmen, Bildern und gesprochenen Texten werden Objekte näher unter die Lupe genommen, die in einem besonderen Bezug zu Natur und Kultur stehen und damit den interdisziplinären Ansatz des Museums aufgreifen.

Von Schülern ausgewählt: 12- bis 16jährige stellen ihre Lieblingsobjekte vor.

Mit Hanna und Otti: Mit Fischottern das Museum entdecken. Für Kinder von 5-10 Jahren.

Außerdem bietet das Museum ein kostenfreies Quiz an für Familien und Kinder ab 8 Jahren.

Rundgänge durch das Haus auf Arabisch, Farsi und Englisch sind in Arbeit.

Der Museumseintritt ist für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren kostenlos.

Museum Lüneburg

Ostfriesisches Teemuseum Norden

Teegeschichte: Ostfriesland blickt auf eine rund 350- jährige Teegeschichte zurück. Im Laufe dieser Zeit entstand eine einzigartige Teekultur, die bis heute gelebte Tradition in ostfriesischen Familien ist. Mit Objekten zum Anfassen werden die Herkunft des Tees, die Anfänge des Teetrinkens in Europa und Ostfriesland und die Entstehung der Teekultur besprochen. Abgerundet wird der Besuch durch eine Ostfriesische Teezeremonie, bei der selbstverständlich auch Tee probiert werden darf.

Für Kita und Grundschule sowie Sek I und II.

Heimat erleben: Im Museum gibt es wunderbare Sachen zu entdecken, die uns Geschichten über die Vergangenheit erzählen und die Gegenwart erklären. Was ließen sich die Menschen vom Silberschmied herstellen? Wieso trank man den Tee früher aus der Untertasse? Was trug sich im Laufe der Jahrhunderte alles im Alten Rathaus der Stadt Norden zu und warum waren und sind die Küchen mit schön bemalten blauen Fliesen geschmückt? Diesen und weiteren Fragen wird während eines Rundgangs nachgegangen. Am Ende des Besuches darf jedes Kind seine eigene magnetische Fliese gestalten.

Für Grundschulklassen.

Ostfriesisches Teemuseum Norden

Niedersächsische Landesmuseen Oldenburg

Im Museum werden die Programme für Sprachlernklassen entsprechend angepasst.

Es gibt Angebote für Kita, Hort und Grundschule.

Niedersächsische Landesmuseen Oldenburg

Freilichtmuseum am Kiekeberg Rosengarten-Ehestorf

Das Freilichtmuseum bietet ein vielfältiges Angebot an Kursen, unter anderem speziell für Kindergärten und Schulen.

Für Kinder unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Freilichtmuseum am Kiekeberg Rosengarten-Ehestorf

Böhmetal-Kleinbahn Walsrode

In Walsrode können physikalische Kräfte erlebnisspädagogisch erfahren werden.

Für Kinder ab 4 Jahren. 

Böhmetal-Kleinbahn Walsrode

Bürgermuseum Wolfenbüttel

Wolfenbüttel - Die Stadt in der ich lebe:

Ein Rundgang durch die Geschichte der neuen Heimatstadt Wolfenbüttel zeigt die Entwicklung der herzoglichen Residenzstadt zur Bürgerstadt. Spuren dieser Entwicklung finden sich heute noch im Stadtbild. Anhand der unterschiedlichen Themenstationen im Bürger Museum werden anschaulich Besonderheiten, die das Stadtbild und das Zusammenleben der Menschen bis heute prägen, vorgestellt.

Für Kinder ab 5 Jahren.

Bürgermuseum Wolfenbüttel

Schloss Museum Wolfenbüttel

Ein Rundgang durch die prachtvoll ausgestatteten Schlossräume gewährt Einblicke in das höfische Leben des 18. Jahrhunderts. Die höfische Lebens- und Tafelkultur vergangener Jahrhunderte wird anhand kostbarer Objekte erläutert.

Besondere Berücksichtigung finden die Einflüsse fremder Kulturen auf europäische Lebens- und Essgewohnheiten.

Ermäßigter Eintritt nach Absprache.

Für Kinder ab 5 Jahren.

Schloss Museum Wolfenbüttel

Kunstmuseum Wolfsburg

Zu jeder Ausstellung entsteht ein neues Kreativprogramm, welches sich der jeweiligen künstlerischen Stragie der Ausstellung annähert. Für Kinder im Vorschulalter haben wir ein altersgerechtes Vermittlungsangebot entwickelt. Viele Kinder besuchen das Museum zum ersten Mal. So stellt sich ihnen die Frage, was ein Kunstmuseum überhaupt ist. Kunst-Anfängern bieten wir ein lebhaftes, kreatives Kennenlernprogramm, begleiten die ersten Schritte in die Kunst und wecken Neugier.

Unsere Ausstellungen bieten eine Vielfalt an Themenbereichen, die in einem Ausstellungsgespräch erarbeitet werden und anschließend mit eigener, kreativer Arbeit vertieft werden können. Von einer einstündigen Führung zu ganzen Tagen können Sie Ihren Besuch gestalten, auch bei Interesse an bestimmten Themen beraten wir Sie gern.

Für Kinder ab 3 Jahren.

Kunstmuseum Wolfsburg

Unser Tipp: Küstenmuseum Wilhelmshaven

Interkulturelle Führung: Unsere Stadt Wilhelmshaven.

Im Küstenmuseum Wilhelmshaven haben ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger die Möglichkeit am realen Objekt Teile der Kulturgeschichte Deutschlands und der Region kennenzulernen. Sie bekommen einen Einblick in die Regionalgeschichte des Küstenraums und entdecken Gegenstände, die sie auch aus ihren Herkunftsländern kennen.

Im Gespräch untereinander werden die Dinge verglichen und Gemeinsamkeiten der Kulturgüter diskutiert. Gerade die Besiedlungs- und Stadtgeschichte Wilhelmshavens bietet viele Parallelen und Anknüpfungspunkte für ein integratives Museumsgespräch für Menschen mit Migrationshintergrund.

Für Familien, aber auch Schulen, individuell anpassbar. 

Küstenmuseum Wilhelmshaven

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben
Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube