Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Museumspädagogische Angebote

Baden-Württemberg

Planen Sie einen Ausflug ins Museum mit geflüchteten Kindern? Dann erwarten Sie in Baden-Württemberg über 20 Museen! Sie alle bieten museumspädagogische Angebote an, die sich für Kinder eignen, die noch nicht so gut Deutsch sprechen oder speziell für Kinder mit Fluchthintergrund entwickelt worden sind.

Kinder sieben Erde im Museum Schloss Weikersheim
© Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg/Peter Keßler
Im Museum Schloss Weikersheim

Unsere Übersicht ist alphabetisch nach Orten sortiert. Viel Spaß beim Stöbern!

Federseemuseum Bad Buchau

"Homo Pfifficus" – Steinzeit mit Erfindergeist: Eine lebendige Führung durch das Museum und das angrenzende archäologische Freigelände: Unzählige Originalfunde bezeugen den Ideenreichtum unserer steinzeitlichen Vorfahren, der nicht nur einfache Hilfsmittel und clevere Tricks, sondern auch geniale Erfindungen hervorbrachte.

Folgende Module mit Aktivteil können zur Vertiefung des "Homo Pfifficus" hinzu gebucht werden:

Vom Jäger und Sammler zum Bauern: Von den ausgeklügelten Jagdmethoden der altsteinzeitlichen Wildbeuterkultur zur ertragsorientierten Landwirtschaft der sesshaft gewordenen Bauern der Jungsteinzeit entdecken wir die "Neolithische Revolution" als bahnbrechende Epoche der Menschheit. Praxisteil: Getreideanbau und -verarbeitung: Von der Feldarbeit bis zum Nahrungsmittel.

Feuer: Heißes Element cool entfacht: Wir beleuchten die größte Errungenschaft des Menschen, der vor ca. 32.000 Jahren mit Feuerstein und Pyrit das erste Feuer entfachte. Praxisteil: Spannende Experimente rund ums Feuer.

Jagd und Fischerei in der Vorzeit. Jagdmethoden im Visier: Von der Rentierjagd mit der eiszeitlichen Speerschleuder über die heimtückische Fallenjagd bis zum Fischfang mit Netzen, Reusen und Harpunen. Praxisteil: Wir erproben verschiedene Jagdtechniken sowie –waffen und bauen selbst eine Falle.

Junge Forscher auf Spurensuche. Arbeiten wie "echte" Archäologen: Bei Ausgrabungen kommen immer wieder zahlreiche Tonscherben und Gefäßfragmente zu Tage. Sie werden im Labor gereinigt und in Puzzlearbeit zusammengesetzt. Ihr typisches Design verrät Alter, Herkunft und Gebrauch. Praxisteil: In Teamarbeit rekonstruieren wir ein Gefäß mit selbst ausgegrabenen Scherben.

Die Angebote werden an verschiedene Alterstufen angepasst.

Federseemuseum Bad Buchau

Erwin Hymer Museum Bad Waldsee

Wo hat sich das Bett versteckt?: Vom Schlafen auf Dächern und Tischen, in Alkoven und Schubladen.

Wasser, Wärme, Licht: Alltagsbewältigung im Wohnwagen der Pionierzeit.

Rund ums mobile Reisen: Auf Entdeckertour kreuz und quer durchs Museum.

Museumsdetektive: Ausgestattet mit Lupe, Suchbildern, Stift, Notizblock und jeder Menge ungelöster Aufgaben suchen die Kinder einen Schatz.

Für Kita, Hort und Grundschule.

Erwin Hymer Museum Bad Waldsee

Galerien der Stadt Esslingen am Neckar

Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss ins Museum gehen: Ihr taucht in die Welt der Esslinger Handwerker ein: Mittelalterliche Berufe, Zünfte und Arbeitstechniken. Erkundet dabei den Weg vom Lehrling zum Meister und arbeitet selbst an einem "Gesellenstück"! Für Klassen 3-6.

Maulwurfskralle und Drachenblut: Lauscht den 800 Jahre alten magischen Rezepten und ihr werdet sehen, Heilen war im Mittelalter nichts für Zimperliche. Doch einige Rezepturen helfen noch heute. In der Kräuterküche entstehen Salbe, Tee oder Kräutersalz, alle aus rein natürlichen Zutaten. Für Klassen 3-6.

Heute wird gekocht!:  Was hat man im Mittelalter gegessen? Das werdet Ihr heute erfahren. Ihr dürft sogar selber nach mittelalterlichen Rezepten kochen und danach gemeinsam schmausen. Für Klassen 1-6.

Aus uralten Zeiten - Sagen und Märchen aus Esslingen: Wie wurden die Esslinger zu den „Zwieblingern“ und was hat das Krokodil im Weinkeller zu suchen? Ein märchenhafter Stadtrundgang an ausgewählte Orte. Für Klassen 1-6.

Jetzt wird’s brenzlig!: Auf den Spuren des großen Stadtbrandes werden wir auch im Museum fündig. Ihr entdeckt Brandspuren und einen Feuertresor. Dann wird ein Feuerdrache gebastelt. Für Klassen 3-4.

Tinte aus Knochen, Farbe aus Läusen!: Heute schreibt ihr wie im Mittealter mit Gänsefeder auf kostbarem Papier. Auch stellen wir eigene Farbe und Tinte her. Für Klassen 2-6.

Galerien der Stadt Esslingen am Neckar

Carl Bosch Museum Heidelberg

Forschen wie Carl Bosch:

Experimentierangebote zu naturwissenschaftlichen Phänomenen aus dem Alltag, zum Beispiel "Gesalzene Versuche", "Unter Strom" oder "Quer durch den Garten".

Weitere Angebote entnehmen Sie bitte der Homepage oder auf Anfrage. Die Programme können mit allen Sinnen nachvollzogen und zu Hause weiterverfolgt werden.

Für Kita ab Vorschule, Grundschule Klasse 5-7 und Hort bis ca. 13 Jahre.

Carl Bosch Museum Heidelberg

Siebenbürgisches Museum Heilbronn

Das Museum bietet ein vielfältiges Angebot an Führungen zu Dauer- und Sonderausstellungen mit Kreativteil und Kreativworkshops zu Sonderausstellungen mit künstlerischem Inhalt. Als Mehrsparten-Museum bietet das Siebenbürgische Museum Anknüpfungspunkte an den Kunst- und Geschichtsunterricht und vermittelt Inhalte zu den Themen Geographie, Religion, Gesellschaft, Wirtschaft und Technik.

Es besteht zudem die Möglichkeit, in einer Entdeckungstour ohne zielgerichtete Vermittlung das für Kinder oft neue, ungewohnte Museumsumfeld begleitet zu erkunden.

Für Vorschule, Hort und Grundschule.

Eine rechtzeitige vorherige Anmeldung ist notwendig. Gern geht das Museum nach vorheriger Absprache mit der Gruppenleitung auf die Bedürfnisse geflüchteter Kinder ein.

Siebenbürgisches Museum Heilbronn

ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe

Performative Führung "Besinnungen":

Funktionieren Führungen ohne Worte? Folgt unserer performativen Kunstvermittlerin Gabriela Lang auf eine spielerische Reise zwischen Kunstwerken und Körpern! Gemeinsam bewegen wir uns und werden bewegt. Hier geht es nicht um Verstehen oder richtiges Formulieren, sondern um Sinneswahrnehmung, Ausdruck und gemeinsames Experimentieren.

Altersklasse: nach Anfrage

ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe

Residenzsschloss Ludwigsburg

Spannende Zeitreise durch's Schloss:

Allein durch die prächtigen Räume fühlen sich die Kinder in eine andere Zeit versetzt. Die Geschichte des Schlosses wird erklärt, sie erfahren viel über die Bewohner und lernen "höfisches" Benehmen. Die Referenz wird am Ende perfekt beherrscht, man weiß, ob die Königin gebadet hat und welche Düfte sie mochte und ob der König Hobbies hatte.

Das Angebot wird an verschiedene Altersstufen angepasst. 

Residenzsschloss Ludwigsburg

Ludwigsburg Museum

Klecksografien: Wie können ganz zufällig tolle Bilder entstehen? Justinus Kerner hat vor gut 200 Jahren als Kind am Ludwigsburger Marktplatz gewohnt. Auch als er erwachsen war, hat er noch gern gespielt. Folge seinen Spuren im Museum und entdecke, mit welchen seltsamen Dingen er sich beschäftigt hat. Zum Beispiel hat er schöne oder gruselige Wesen aus Tintenklecksen erschaffen. Im Atelier kannst Du selbst ausprobieren, was mit einem Federhalter, Tinte und Papier alles entstehen kann.

Museumsbuch: Komm ins Museum und mach eine Entdeckungsreise! In jedem Raum gibt es Blätter, die Künstler extra für Dich gestaltet haben – zum genauen Schauen, zum Kritzeln, zum Falten, zum Nachdenken oder zum Basteln eines verblüffenden Toilettenpapier-Kinos. Alle Mitmach-Blätter kannst Du am Ende zusammenheften und Dein eigenes Museumsbuch mit nach Hause nehmen!

Für Grundschule und Hort ab 6 Jahren.

Ludwigsburg Museum

Kunsthalle Mannheim

Das Museum bietet Führungen an mit kunstpraktischem Workshop, zur Sammlungspräsentation und zu den Sonderausstellungen.

Für Kita, Hort und Grundschule.

Kunsthalle Mannheim

Technoseum Mannheim

Betreuer, die mit einer Flüchtlingsgruppe ein Angebot buchen möchten, werden gebeten, sich vor dem Besuch mit dem Technoseum in Verbindung setzen. Gemeinsam wird dann besprochen, welches der Programme für die Gruppe am besten geeignet ist.

Technoseum Mannheim

Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen

Das Museum bietet regelmäßig offene Angebote und Veranstaltungen an, zum Beispiel:

HANDS ON! Die Kreativwerkstatt im Kunstmuseum: In der Werkstatt ist Zeit und Raum für besondere Ideen, Techniken und Materialien. Für Kinder im Alter von 8-12 Jahren.

Die kleinen Kleckse. Entdeckungsreise im Kunstmuseum: Die Kinder gehen auf Entdeckungsreise und werden selbst zu kleinen Künstlern. Für Kinder im Alter von 5-7 Jahren.

Druckwerkstatt: Im Anschluss an eine kurze Führung durch die Ausstellungen wird an der alten Kniehebeldruckerpresse des Künstlers HAP Grieshaber gedruckt.

Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen

Kloster und Schloss Salem

Auf den Spuren der weißen Mönche:

Wie die Zisterzienser einst lebten. Warum lebten Menschen im Kloster? Wo beteten die Mönche? Was arbeiteten sie? Was kochte man in der Klosterküche? Was zogen die Mönche an, um nicht zu frieren? Die erlebnisorientierte Tour führt durch das Münster mit Chorgestühl, den Bernhardusgang und das Refektorium, den Speisesaal der Mönche.

Für Kinder im Vorschulalter sowie die Klassenstufen 1 - 9.

Kloster und Schloss Salem

Stadtmuseum Schorndorf

Wir bauen uns ein Fachwerkhaus: Viele Gebäude waren Fachwerkhäuser. In einer Führung erfahren die Kinder Interessantes über diese Bauweise. Zusätzlich lernen sie Spannendes über die Schorndorfer Stadtgeschichte. Danach wird selbst Hand angelegt: Jeder bastelt ein Fachwerkhaus zum Mitnehmen. Für Kinder im Alter von  6 – 12 Jahren.

Mosaike basteln wie im alten Rom: Im 1. und 2. Jahrhundert unserer Zeitrechnung lebten viele Römer in der Gegend rund um Schorndorf. Archäologische Ausgrabungen informieren uns über ihre damalige Lebensweise. Auch über die Kunst des Mosaike-Legens. Im alten Rom waren ganze Fußböden damit verziert. Die Kinder lernen die Römer am Limes und ihr alltägliches Leben kennen und gestalten im Anschluss ein Mosaik. Für Kinder im Alter von 6-12 Jahren.

Malen – Stempeln – Schreiben. Schreibwerkstatt der Renaissance: Eine Führung durch das Stadtmuseum gibt den Kindern Einblicke in das Leben und den Alltag der Menschen vor 500 Jahren. Im Anschluss daran vertiefen sie die gewonnenen Eindrücke auf spielerische Weise. Es gibt Renaissancezeit-Bilder zum Ausmalen und Buchstabenstempel. Die Großen lernen das Schreiben historischer Schriften in ihren Grundzügen und probieren dies mit Tinte und Feder aus. Für Kinder im Alter von 5-8 Jahren.

Stadtmuseum Schorndorf

Hohenloher Freilandmuseum in Schwäbisch Hall - Wackershofen

Das Museum bietet verschiedene museumspädagogische Angebote zu den verschiedensten Bereichen des Lebens der Menschen auf dem Land in früheren Zeiten an, unter anderem zum traditionellen Handwerk, zu Landwirtschaft, Ernährung und vielem anderen mehr.

Altersklasse: Für Kinder ab der Grundschule. 

Hohenloher Freilandmuseum

Schauwerk Sindelfingen

schauen – staunen – erleben. Spielerisch in die Welt der Kunst eintauchen: In kleinen Gruppen gehen wir durch die aktuelle Ausstellung. Betrachten gemeinsam die Kunstwerke und tauschen uns in einfacher Sprache über das Gesehene aus. Für eine sinnliche Wahrnehmung und direkte Erfahrung gibt es eine Vielzahl an Anschauungsmaterialien. Für Kita, Hort und Grundschule.

Kunst spricht alle Sprachen: Ein Angebot für Familien und Erwachsene.

Schauwerk Sindelfingen

Naturkundemuseum Stuttgart: Museum am Löwentor

Am Naturkundemuseum Stuttgart gibt es verschiedene Angebote für geflüchtete Kinder im Vor- und Grundschulalter, zum Beispiel zu den Themen "Saurier - mit Gipsen einer Kralle" oder "Eiszeiten - mit Herstellen von Bildern mit Erdfarben". In beiden Häusern des Staatlichen Museums für Naturkunde Stuttgart gibt es dienstags bis freitags kostenfreie Kennenlern-Angebote für Geflüchtete sowie kostenfreie Angebote für Vorbereitungsklassen der Grundschule nach vorheriger Anmeldung.

Saurier, Dinos und Co. – Ausgestorbene Giganten der Urzeit: Es geht auf eine Zeitreise durch die Saurierzeit in Baden-Württemberg. Wir besuchen verschiedene Lebensräume und ihre Bewohner. Wir tauchen ab ins Meer, streifen durch den Dschungel und durchqueren die fast wüstenartige Heimat der ersten großen Dinosaurier. Gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeiten wir uns dabei die Lebensweise der Tiere und finden heraus, woran man heute noch sehen kann, wie Tiere vor vielen Millionen Jahren gelebt haben. Im praktischen Teil stellt jeder Teilnehmer unter Anleitung seinen eigenen Gipsabguss zum mit nach Hause nehmen her.

Das Leben der Eiszeitmenschen: Wir reisen gemeinsam in die Zeit zwischen 415.000 und 10.000 Jahren vor unserer Zeit. Wir sehen und an, wie die Menschen damals gelebt haben und welche Tiere es damals bei uns gab. Die Abhängigkeit der Menschen von den Tieren war existenziell, das sieht man an den Malereien und Kunstgegenständen der Steinzeitmenschen. Mit einfachen Mitteln, die auch schon in der Steinzeit verfügbar waren – Erdfarben und Kalksteinplatten – bewahren wir unsere Eindrücke aus der Führung.

In 60 Minuten um die Welt – Weltreise durchs Museum: Nach der Begrüßung wird kurz auf die ausgestellten Tierpräparate eingegangen. Wir beginnen unsere Weltreise in den heimischen Wäldern, ziehen weiter nach Afrika und schwimmen durch das Meer bis zu den Savannen und Tropen unserer Welt. Wir begegnen großen und kleinen Tieren, untersuchen ihre Lebensweise und  Anpassungen an die Umwelt. Spielerisch lernen die Kinder dabei unter anderem, wie lange ein Pottwal die Luft anhalten kann sind und warum das Faultier den ganzen Tag im Baum hängt. Im praktischen Teil  können die Kinder mit einer Schattenrallye auf Entdeckerreise gehen und nach mysteriösen Tieren suchen.

Naturkundemuseum Stuttgart: Museum am Löwentor

Naturkundemuseum Stuttgart: Schloss Rosenstein

Am Naturkundemuseum Stuttgart gibt es verschiedene Angebote für geflüchtete Kinder im Vor- und Grundschulalter, zum Beispiel zu den Themen "Heimische Tiere - mit Gestalten einer Tiermaske" oder "Weltreise - mit Ralley durch das Museum".

In beiden Häusern des Staatlichen Museums für Naturkunde Stuttgart gibt es dienstags bis freitags kostenfreie Kennenlern-Angebote für Geflüchtete sowie kostenfreie Angebote für Vorbereitungsklassen der Grundschule nach vorheriger Anmeldung.

Naturkundemuseum Stuttgart: Schloss Rosenstein

Museum Ritter Waldenbuch

Kunstatelier für Kinder:

Nach einem Rundgang durch das Museum werden die Kinder kreativ und stellen aus Bastelmaterial selber eigene kleine Kunstwerke her.

Für Kinder ab 6 Jahren.

Museum Ritter Waldenbuch

Schloss und Schlossgarten Weikersheim

Bei einem Rundgang wird nicht nur vom damaligen Leben am Hof erzählt, sondern auch von kuriosen Sitten und Gebräuchen in den verschiedenen Ecken der Welt! So wurde in England vor Jahrhunderten eine pfiffige Idee bei der Nahrungszubereitung umgesetzt, während in Deutschland "nicht enden wollende Handarbeit" angesagt war. Ein kleiner Gang durch die Hohenlohe-Residenz und "gleichzeitig" durch einige Länder der Welt!

Schloss und Schlossgarten Weikersheim

Vitra Design Museum Weil am Rhein

Mein Lieblingsstuhl:

Wir sind fast überall und jeden Tag von Stühlen umgeben. Sie sind nützlich und machen uns das Sitzen bequemer. Manchmal sind sie aber auch besonders schön oder lustig anzusehen. Zusammen entdecken wir im Vitra Schaudepot unterschiedliche Sitzmöbel und schauen uns deren Formen, Materialien und Farben an.

Manche der Stühle sind über 100 Jahre alt, andere wurden mit einem 3D-Drucker ausgedruckt! Welcher Stuhl gefällt Dir, welcher nicht? Nach der Führung werden wir selber zu Möbeldesignern und bauen in der Werkstatt einen eigenen kleinen Stuhl für Zuhause.

Für Kinder im Alter von 5-12 Jahren.

Reduzierter Beitrag für Willkommensklassen.

Vitra Design Museum Weil am Rhein

Grafschaftsmuseum Wertheim

Blaudruck-Workshop:

Bedrucken in Blau auf weißem Untergrund mit historischen Holzmodeln auf Taschen und T-Shirts unter Anleitung und kurzer Erklärung dazu am Beginn des Workshops.

Für Gruppen mit Betreuungsperson oder Dolmetscher sowie für Mütter mit ihren Kindern im Alter von 5 - 12 Jahren.

Grafschaftsmuseum Wertheim

Unser Tipp: Haus der Stadtgeschichte Waiblingen

Willkommen in Waiblingen:

Beim Besuch der Ausstellung im Haus der Stadtgeschichte lassen sich auf spielerische Weise Kultur und Geschichte Waiblingens erkunden.

Über einen Zeitraum von 4 bis 6 Wochen treffen sich die Kinder einmal pro Woche für drei Stunden. Dabei bieten die Ausstellungsthemen (wie Handwerk oder Freizeit) auch Gelegenheit zu Vergleichen mit den Herkunftsländern der Kinder. Im Anschluss geht es in die Kunstschule, wo das Gesehene durch künstlerisch-praktische Tätigkeit vertieft wird.

Am Ende des Projekts bekommen die Kinder die Gelegenheit, ihre Familien und Freunde selbst durch die Ausstellung zu führen und die entstandenen praktischen Arbeiten zu präsentieren.

Für Kinder im Alter von 8-12 Jahren.

Haus der Stadtgeschichte Waiblingen

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Kommentar schreiben
Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube